wegg_logo
              B U R G   W O L F S E G G     
                  
burg
burgcol
höhle
iu
abstand

###HOME###
Language:  

 

l

Home
Aktuelles
Die Burg
Die Höhle
Erforschung
Höhlenmuseum
Höhle
Fledermäuse und andere
Höhlenfauna
Kuratorium Burg Wolfsegg e.V.
Anfahrt
Links
Kontakt
Impressum
Datenschutz




   


Fledermäuse in der Burghöhle



Fransenfledermaus in einer Höhlenspalte

Es ist seit langem bekannt, dass Fledermäuse die Burghöhle als Winterquartier nutzen. Seit über 30 Jahren wird die Burghöhle im Winter nicht befahren, um den Winterschlaf der Fledermäuse nicht zu stören.

Im Herbst 2012 war eine Fledermausexpertin in Wolfsegg, um die bekannten Fledermausarten für das Fledermauskataster in Erlangen zu dokumentieren. Neben Langohrfledermäusen konnte ein Exemplar der Bechsteinfledermaus identifiziert werden.

Am 2. März 2013 fand die erste Winterzählung in der Burghöhle durch Experten der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg, Abteilung Karst- und Höhlenkunde, statt. Bei einer Außentemperatur von etwa 0°C, 7°C in der Vorhöhle und 9,6°C und 91% Luftfeuchtigkeit in der Höhle konnte neben zwei Fransenfeldermäusen ein großes Mausohr gefunden werden. Außerdem wird bei Befahrungen immer wieder Fledermauskot gefunden. Dies ist der Beweis, dass die Burghöhle ein gutes Winterquartier für Fledermäuse darstellt. Deshalb wird die Burghöhle auch weiterhin im Winter für Befahrungen gesperrt sein.

 




großes Mausohr