wegg_logo
              B U R G   W O L F S E G G     
                  
burg
burgcol
höhle
iu
abstand

###HOME###
Language:  

 

l

Home
Aktuelles
Die Burg
Übersicht
Geschichte
Beschreibung
Die Höhle
Kuratorium Burg Wolfsegg e.V.
Anfahrt
Links
Kontakt
Impressum
Datenschutz




   


Die Burg Wolfsegg

 

15 km nordwestlich von Regensburg liegt die Burg Wolfsegg, deren ältester Teil nach den neuesten Ergebnissen der Bauforschung aus dem Jahre 1278 stammt.

In weiteren Bauphasen um 1325 - 1350, um 1419. im 16. Jahrhundert, um 1721 und im 19. Jahrhundert wurde die Burganlage vergrößert bzw. verändert. Der Anbau des imposanten Treppenturms aus Ziegeln erfolgte im 16. Jahrhundert.

Wegen ihrer geringen strategischen Bedeutung wurde sie nie zerstört.

Jahrhunderte lang war die Burg Wolfsegg der Sitz von Ministerialen (= Verwaltungsbeamten aus dem niederen Adel) und gehörte verschiedenen Adelsgeschlechtern, angefangen von Wolf von Schönleiten. dem vermutlichen Erbauer und Namensgeber von Wolfsegg, über die Lichtenecker, die Laaberer, die von Eck, die Thumer, Götzengrien und Silbermann bis hin zu den Oberndorfern.

Diese schenkten 1886 die zum Teil verfallene Burg der Gemeinde, die sie bis 1933 zunächst als Schule und Lehrerwohnung, später als Domizil für arme Familien nutzte.

1933 kaufte Georg Rauchenberger aus Regensburg Palas und Burghof als Halbruine und rettete sie unter größten finanziellen Opfern vor dem weiteren Verfall. Er gründete 1970 das Kuratorium Burg Wolfsegg e.V., das sich bis heute um die Erhaltung dieses wertvollen Bau- und Geschichtsdenkmals bemüht.

Die anderen Gebäude der ehemaligen Burganlage - die Kapelle und die Türme des äußeren Berings - befinden sich in privatem und kirchlichem Besitz.